Die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk hat einen Bericht zur Nachbereitung des Einsatzes beim Starkregenereignis „Bernd“ veröffentlicht. Alle 668 Ortsverbände des THW waren nach den Sturzfluten 2021 im Ahrtal und NRW im Einsatz, allein 400 davon bereits in der ersten Woche.

Um diesen Einsatz auswerten zu können, wurden 6.000 der 15.500 am Einsatz beteiligten Personen befragt. Aus diesen Befragungen und weiterer umfassender Recherche wurden Bereiche identifiziert, in denen nachgebessert werden kann. Das THW gibt mit auf den Weg, dass jetzt die Zeit sei, sich mit den gewonnenen Erkenntnissen auseinanderzusetzen, entsprechende Veränderungen anzustoßen und Maßnahmen zu ergreifen und umzusetzen.

Sie können hier den Bericht lesen.

Seitenanfang